Fühle in dich hinein

Bevor wir uns der Umwelt zuwenden ist es wichtig, erst einmal in uns hinein zu spüren! Deshalb beginne oder beende deinen Tag heute doch mal mit einer Yogaübung! Du kannst kein Yoga? Dann versuche es mit einer Meditation. Vielleicht kannst du dir auch in der Mittagspause oder einfach zwischendurch kurz Zeit nehmen.

Setzte dich dafür bequem , aber aufrecht hin. Schließe deine Augen. Konzentriere dich zunächst auf deinen Atem. Spüre ihn beim ein- und ausatmen an den Nasenflügeln. Wie fühlt er sich an? Wo spürst du ihn noch?

Wenn du einige Atemzüge getan hast, beginne auf deine Sinne zu achten. Was fühlst du? Tut dir etwas weh? Ist dir warm oder kalt? Was hörst du? Vogelgezwitscher? Autos? Die Stille?

Halte so lang inne, wie du schaffst. Wenn deine Gedanken abschweifen, versuche dich wieder auf deinen Atem zu konzentrieren.

Ist dir das all das zu viel? Schließe einfach nur für die Augen für einige Augenblicke und atme tief durch!

Wie geht es dir damit? Schreibe mir einen Kommentar! Ich freue mich!

Keine Kommentare

Anmerkung oder Frage schreiben

Mit dem Absenden deines Kommentars willigst du ein, dass der angegebene Name und die eMail-Adresse im Zusammenhang mit deinem Kommentar gespeichert wird.